Tag und Nacht Schlüsseldienst mit kurzer Bearbeitungszeit. Schnelle Hilfe in Berlin und Umland bei Probleme aller Art nach Schlüssel und Schlosspanne.

Schlüsseldienst Blog

Schlüsseldienst Berlin wir sind für Sie im Einsatz

Vom Staat gibt’s Geld für die Sicherheit

Eigentümer und Mieter erhalten Zuschüsse, wenn die Wohnung einbruchsicher umgebaut wird. Allerdings müssen Sie sich beeilen, denn die Förderung ist begrenzt und wird ganz nach dem Motto „wer zuerst der mal zuerst“ vergeben. Mit der einbrechenden Jahreszeit nehmen die Einbrüche wieder zu. Wer sich dagegen effektiv schützt kann sogar Geld vom Staat erhalten.

Mieter und Eigentümer, die ihre Wohnungen gegen Einbruch schützen lassen, erhalten sofort Zuschüsse vom Staat! Zuschüsse können bei der KfW-Bank beantragt werden. Wer die Nachrüstung plant, sollte sich daher also nicht zu viel Zeit lassen, denn die Zuschüsse sind limitiert und wie immer in Deutschland gilt das Wiederpruchsprinzip. Alle Anträge werden in der Reihenfolge nach bearbeitet….

Jedes Jahr werden vom Bund zehn Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Diese Aktion ist bis 2017 geplant. Die Regierung erhofft sich davon, dass die Deutsche Bevölkerung die eigenen vier Wände besser sichern lässt. Fast alle Einbrecher geben nach wenigen Minuten auf, wenn sie durch modernen Einbruchschutz am einbrechen gehindert werden. Investitionen in die Sicherung von Türen und Fenstern lohnen früher oder später. Nach einem Einbruch ist oftmals der Bewohner jahrelang verängstigt oder muss sogar seine Wohnung wechseln.

maximal 15 000 €

Der Staat gibt für den Einbruchschutz eine Förderung in Höhe von 10% der Investitionssumme. Interessenten können mindestens 200 € bis jedoch höchstens 15000 Euro für die Sicherheit vom Bund erhalten.  Wenn die Wohnung oder das Haus gesichert wird, müssen Vorhaben von mindestens 2000 Euro geplant werden. Die Sicherheitsmaßnahmen müssen aber innerhalb von sechs Monaten vollendet sein. Der Bund bezuschusst dabei maximal Investitionskosten in Höhe von 15 000 Euro. Gemerkt sei, dass sich die KfW nur dann beteiligt, wenn die Umbaumassnahmen noch nicht begonnen oder beendet worden sind.

Leer gehen die aus, die schon in der Vergangenheit investiert haben. Nicht bezuschusst werden Ferien und Wochenendhäuser und gewerbliche Flächen. Wer die Förderung in Anspruch nehmen will, der sollte sich zuerst vom Handwerksbetrieb eine Kostenschätzung einholen. Der Voranschlag muss dann bei der KfW überreicht werden.

Beratung der KfW

Förderung zum Einbruchschutz gehören zum KfW-Förderprogramm. Es ist auch vorstellbar, die Förderung aus dem Programm „Altersgerecht Umbauen“ mit der Sicherung gegen Einbrecher zu kombinieren. Dass kann beispielweise vom Vorteil sein, wenn eine schmale Tür ausgewechselt wird und ein breiter behindertengerechter Eingang gebaut wird. Wer eine Tür mit entsprechenden Sicherheitsstandards haben möchte, kann die Förderungen miteinander verbinden.