Schlüsseldienst Blog

Schlüsseldienst Berlin wir sind für Sie im Einsatz

Feuerwehr statt Schlüsseldienst

Da kam ein betrunkener Mann in Marzahn auf die rettende Idee, beim Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr anzurufen, weil er der Meinung war auf diesem Wege keinen Schlüsseldienst bezahlen zu müssen.

Berlin Marzahn 18 Stockwerke-Plattenbau: Ein 59-jähriger sperrte sich in der Nacht zum Mittwoch aus seiner Wohnung am Glambecker Ring. Vom Nachbarn aus verständigte er die Feuerwehr. Er gab an, „auf seinem eingeschalteten Herd befinden sich seit mehr als zwei Stunden kochende Kartoffeln.“

Die Feuerwehr rückte nun an und brach die Türe gewaltsam auf.

Der Mann muss über 1000 Euro für zwei an dem Einsatz beteiligten Löschzüge aufbringen. Ein Schlüsselnotdienst wäre wahrscheinlich günstiger. Außerdem hat sich der Man strafbar gemacht, indem er falsche Tatsachen vortäuschte und damit einen Großeinsatz in Marzahn auslöste.

Wenn wirklich Gefahr in Verzug besteht, weil ein Kleinkind eingeschlossen ist oder der Herd noch brennt, dann macht es unter bestimmten Umständen Sinn die Feuerwehr zu alarmieren. Je nach Dringlichkeit muss jeder für sich selbst entscheiden ob die Feuerwehr die einzige Möglichkeit ist, um in die Wohnung zu gelangen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok